Genie Race 5
Genie Race 5
Genie Race 5
...

Genie Race 5

Entfessle dein Potenzial

In der Konzeption des Genie Race 5 hatte man ein klares Ziel vor Augen: Ein Höchstmaß an Leistung, kombiniert mit überlegenem Komfort und Ergonomie, um dir einen echten Vorteil zu verschaffen.

Es ist das Ergebnis einer intensiven Entwicklungszeit im GIN LAB Windkanal sowie unzähliger realer Flüg

Technische Daten

Grössen XS S M L
Grösse des Piloten (cm) >160 160-175 170-185 >180
Gewicht (kg) 6.9 7.2 7.5 7.9
Rescue container volume (cm3) 9800 9800 9800 11000
Rescue bridle length (mm) 1220 1220 1220 1220
Certification EN/LTF/CE EN/LTF/CE EN/LTF/CE EN/LTF/CE

Garantierte Performance

Windkanaltests dienten als Grundlage für den Entwicklungsprozess und zur Validierung der Ergebnisse. Das endgültige Profil des Genie Race 5 entspricht der aerodynamischsten Form und verringert den Luftwiderstand um 1 % im Vergleich zu den leistungsstärksten Wettkampfgurtzeugen am Markt. Klingt nach weniger als es ist!

Formstabil bei jeder Geschwindigkeit

Ein Flattern des Gurtzeugs geht immer mit Leistungsverlust einher. Das Genie Race 5 bleibt formstabil, auch bei Trimmgeschwindigkeit. Die Verstärkungen und das einzigartige Gewebe ermöglichen ein vereinfachtes und stromlinienförmiges Profil.

Einfach in der Handhabung

Das Genie Race 5 macht keine komplizierten Einstellungen erforderlich, um seine Formstabilität zu halten. Dennoch besteht natürlich die Möglichkeit, die Geometrie an die Vorlieben des Piloten anzupassen.

Einfaches Öffnen und Schließen

Durch das duale Reißverschlusssystem lässt sich der Beinsack auch im Flug leicht öffnen und schließen. Ziehe einen Reißverschluss zum Schließen und den anderen zum Öffnen.

Kühlen Kopf bewahren

Das Material des Genie Race 5 ist weitgehend hitzebeständig und weist eine gewisse Atmungsaktivität auf, die eine Überhitzung des Piloten verhindert, selbst wenn das Gurtzeug vollständig geschlossen wurde.

Deine Instrumente an Ort und Stelle

Das Cockpit des Genie Race 5 ist einfach zu konfigurieren und ermöglicht dem Piloten, seine Instrumente im Flug nicht nur sehen, sondern auch bedienen zu können.

Bewährte Geometrie

Die Geometrie des Genie Race 5 ist eine konsequente Weiterentwicklung des Genie Race 4, das sich in puncto Stabilität und Feedback sowohl im Steigen als auch beim Gleiten bestens bewährt hat.

9 cm Koroyd Rückenprotector

Der 9 cm dicke Koroyd-Protektor ist stärker als die Zertifizierung vorschreibt und bietet einen zuverlässlichen Schutz für diese Kategorie von Gurtzeugen, während er gleichzeitig zur Struktur des Gurtzeugs und zum schlanken Profil beiträgt.

Windkanal getestet

Das Genie Race 5 ist ein Produkt des “GIN LAB”, einem Windkanalprojekt von Gin Gliders in Zusammenarbeit mit dem Ulsan National Institute of Science and Technology in Südkorea. Das endgültige Profil, das für das Genie Race 5 festgelegt wurde, ist das Ergebnis einer eingehenden Untersuchung verschiedener Parameter und vergleichender Tests.

Designvermerk

GIN-Gurtzeugdesigner Ho Woong gewährt Einblicke in die Entwicklung des Genie Race 5.

“Das Ziel bei der Entwicklung des Genie Race 5 war, das höchste Leistungsniveau eines vollständig geschlossenen Gurtzeugs zu erreichen und gleichzeitig die Handhabung des Gurtzeugs im Flug zu erleichtern. Durch die Verwendung eines Gewebes mit mehr Struktur und der Einführung von Kunststoffverstärkungen an strategischen Stellen konnten wir ein externes Profil beibehalten, das aufgrund seiner einfachen, sauberen Form und seiner Widerstandsfähigkeit gegen Flatterbewegungen der Leistung unheimlich dienlich ist.

Die Benutzerfreundlichkeit für den Piloten ist ein wichtiger Faktor für den Komfort und letztendlich für die Leistung. Deshalb haben wir alles so einfach wie möglich gemacht: das Cockpit, das System zum Öffnen und Schließen, die Trimmung. Das Resultat ist, dass sich das Gurtzeug nicht nur für Wettkampfpiloten eignet, sondern auch für die besten XC-Piloten.”

Galerie

Technische Details

  • 2 Rettungscontainer (einer pro Seite)
  • 9 cm NEO Koroyd-Protektor
  • 30 L Rückentasche
  • Führungen für Trinksystem und Funkgerät
  • Ausgang für Pee Tube (Pinkelschlauch)
  • 2 Brusttaschen
  • 3 L Tasche unter dem Sitz
  • 1 L Cockpit-Tasche
  • 10 L Ballastbehälter
  • 3-stufiger asymmetrischer Beschleuniger
  • 3 Stück abnehmbare Fußpolster mit 2,5 sowie 5 und 7,5 cm Dicke zur perfekten Anpassung der Beinsack-Länge

Größentabelle

Type of practice

Characteristics


Achtung

Die Automatikkarabiner aus Aluminium haben eine begrenzte Lebensdauer: Nach spätestens 5 Jahren bzw. max. 500 Flugstunden müssen sie getauscht werden. Sie sollten nicht als Hauptkarabiner zwischen Tandemspreizen und Tandemschirm-Tragegurten zum Einsatz kommen. Auch zur Verbindung des Rettungssystems dürfen sie nicht verwendet werden.

Documents

Betriebsanweisung

Video