GIN Gliders Safari und Boomerang X Sicherheitsmitteilung

Bei mehreren Safari und Boomerang X Gleitschirmen wurde vorzeitiger Verschleiss der Hauptbremsleine festgestellt. Die wahrscheinliche Ursache ist Reibung zwischen dem Wirbel aus Metall und der Hauptbremsleine. Im schlimmsten Fall kann die Hauptbremsleine reissen.

GIN Gliders wird unverzüglich Ersatz-Bremsleinensätze für die betroffenen Safari und Boomerang X Gleitschirme zu den Importeuren und Händlern senden. Die Besitzer von Safari und Boomerang X Gleitschirmen sind aufgefordert vor dem nächsten Flug ihre Hauptbremsleine auf Anzeichen von Verschleiss der Ummantelung zu kontrollieren und von ihrem Händler einen kostenlosen Ersatz-Bremsleinensatz anzufordern. Der Ersatz-Bremsleinensatz besteht aus zwei Kunststoffbüchsen und zwei Hauptbremsleinen. Die Kunststoffbüchse wird in die Bohrung des Wirbels eingesetzt und die Hauptbremsleine wird verknotet wie zuvor.

Solange bis der Ersatzbremsleinensatz eingebaut wurde müsssen die Piloten, die mit Safari und Boomerang X Gleitschirmen fliegen besonders auf Verschleiss der Ummantelung der Hauptbremsleine achten und Extremmanöver vermeiden. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass die Hauptbremsleine im Flug reisst werden die Piloten daran erinnert, dass man im Notfall einen Gleitschirm auch mit den hinteren Tragegurten steuern kann.

 

Social News